Repertoire

Unsere gespielten Werke umfassen sowohl einige wichtige Streichquartette des klassischen Konzertrepertoires als auch bekannte und beliebte Musikstücke zur Umrahmung verschiedener Festlichkeiten wie Hochzeiten, Firmenfeiern oder Preisverleihungen.

 


Konzertrepertoire

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Streichquartett G-Dur KV 387
Divertimento D-Dur KV 136
Divertimento B-Dur KV 137
Divertimento F-Dur KV 138 (Hörprobe)

 

Joseph Martin Kraus (1756-1792)
Flötenquintett D-dur op. 7 „Wiener Flötenquintett“

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1

Franz Schubert (1797-1828)
Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810 „Der Tod und das Mädchen“
Quartettsatz c-Moll D 703

Robert Schumann (1810-1856)
Streichquartett a-Moll op. 41 Nr. 1

Johannes Brahms (1833-1897)
Stücke op.118 (arr.)
Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 51/2 (Hörprobe)

 

Leoš Janáček (1854-1928)
Streichquartett Nr.1 „Kreutzersonate“

Claude Debussy (1862-1918)
Streichquartett g-Moll op. 10 (Hörprobe)

 

Maurice Ravel (1875-1937)
Streichquartett F-Dur

Anton Webern (1883-1945)
Sechs Bagatellen op. 9

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Zwei Stücke für Streichquartett: Elegie und Polka

Johannes Kern (*1992)
„Schwarzer Abgrund“ (2016)

 


Programm für Festlichkeiten

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Air aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Largo aus der Oper „Xerxes“ HWV 40

Luigi Boccherini (1743-1805)
Menuett aus dem Streichquintett A-Dur op. 11/5

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“

Alexander Borodin (1833-1887)
Nocturne aus dem Streichquartett Nr. 2 D-Dur

Peter Tschaikowsky (1840-1893)
Andante cantabile aus dem Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11

Fritz Kreisler (1875-1962)
Alt-Wiener Tanzweisen: „Liebesfreud“, „Liebesleid“, „Schön Rosmarin“

Samuel Barber (1910-198)
Adagio aus dem Streichquartett op. 11

u.a.